09.02.2020 18:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Telekom-Anbieter klärte Vertragsproblem
Ärger mit ihrem Telekomanbieter hatte Brigitte K. aus Wien. „Seit Oktober habe ich Probleme mit der Abrechnung meines Vertrag“, so die Leserin. Ihr letzter eingeschriebener Brief von Ende Dezember, mit dem sie kündigen wollte, sei vom Unternehmen offenbar nicht angenommen worden, da im Jänner wieder eine Zahlungsaufforderung kam. Nachdem Frau K. den Fall selbst nicht lösen konnte, bat sie um Hilfe. Auf Anfrage teilte A1 mit, dass man mit der Kundin umgehend telefoniert habe und alle Missverständnisse aus der Welt schaffen und auch finanziell alles klären konnte.

Versicherung zeigte sich kulant
Enttäuscht war Paula R. von ihrer Krankenversicherung. Die hatte der Oberösterreicherin nach dem Austausch des 18 Jahre alten Kniegelenks im Spital mit anschließendem Aufenthalt auf der Remobilisierungsstation nicht das volle Taggeld ausbezahlt. Grund: Für Maßnahmen der Rehabilitation und Heilpädagogik gebe es, auch auf entsprechenden Stationen in Spitälern - kein Taggeld. Auf unsere Bitte hat die Uniqa Versicherung den Fall neuerlich geprüft.Aus Kulanz wurde nun Taggeld für weitere fünf Tage ausbezahlt.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.