04.02.2020 13:15 |

Kosten: 100.000 Euro

Stadt hat nun Entsorger für das Cäsium-Schuldach

Gut ein halbes Jahr nachdem im Lack des abmontierten Blechdaches der Volksschule Aigen ein erhöhter Cäsium 137- Wert gemessen wurde, hat die Stadt nun einen Entsorger gefunden: Eine Firma aus Seibersdorf soll die 5,3 Tonnen Blech entsorgen - andere Bieter waren zuvor abgesprungen. 

 Noch ist aber unklar, wann die Dacheindeckung entsorgt wird: „In Abstimmung mit dem Land wird nun geprüft, wie das Dach entsorgt wird“, heißt es aus dem Büro der ressortzuständigen Stadträtin Martina Berthold. Das verstrahlte Material lagert bei einem Unternehmen im Flachgau. Wie berichtet, wurde der Lack kurz nach der Reaktorkatastrophe Tschernobyl aufgetragen, die Strahlung wurde über 30 Jahre in geringem Maße konserviert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.