Zweite deutsche Liga

Auch der VfB Stuttgart erhöht den Druck auf HSV

Nach Arminia Bielefeld hat auch der VfB Stuttgart mit seinem neuen Trainer Pellegrino Matarazzo den Druck auf den Hamburger SV erhöht. In der ersten Runde nach der Winterpause der zweiten deutschen Liga kam der VfB am Mittwochabend mit dem 3:0 gegen Heidenheim bestens zurück in die restliche Rückrunde.

Nach Toren von Marc-Oliver Kempf (32.), Nicolas Gonzalez (75.) und Mario Gomez (86.) rückten die Schwaben auf den zweiten Platz vor. Der HSV muss am Donnerstag zum Abschluss der 19. Runde gegen Nürnberg gewinnen, um Stuttgart wieder zu überholen und den direkten Aufstiegsplatz zu verteidigen. Herbstmeister Bielefeld war bereits am Dienstag mit einem 2:0 gegen Bochum in die restliche Saison gestartet.

Der Tabellenletzte Dynamo Dresden feierte mit Sascha Horvath beim 1:0 gegen den Karlsruher SC einen wichtigen Sieg. Mit nun 16 Zählern beträgt der Abstand auf den Relegationsrang noch drei Punkte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.