28.01.2020 18:36 |

Kunstwerk polarisiert

Göttin-Schild schon wieder von Vandalen beschmiert

Der Kreisverkehr bei der Autobahnabfahrt Innsbruck-Mitte dürfte mittlerweile wohl der am häufigsten heimgesuchte Tatort des Landes sein. Objekt der Begierde bzw. des Unmuts ist das „Grüß Göttin“-Schild der Künstlerin Ursula Beiler. Dieses wurde bereits unzählige Male von Vandalen beschmiert und umgestaltet. Am Wochenende war es wieder so weit. 

Wie die Innsbrucker Polizei meldet, dürfte der jüngste Vandalenakt zwischen Samstag Früh und Sonntag Abend begangen worden sein. Das „Grüß Göttin“-Schild wurde mit schwarzer Farbe besprüht und anschließend mit roter Farbe  ein Liebesschwur darauf angebracht. 

Der dadurch entstandene Schaden könne noch nicht beziffert werden, heißt es von Seiten der Ermittler. Von den Sprayern fehlt bislang jede Spur. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 15°
bedeckt
0° / 13°
bedeckt
0° / 12°
bedeckt
4° / 15°
bedeckt
1° / 12°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.