22.01.2020 07:30 |

Ski alpin

Zwei Siege fürs Selbstvertrauen

RTL-Spezialist Stefan Brennsteiner überbrückte die weltcupfreie Zeit mit zwei Europacup-Siegen in Kirchberg in Tirol. Das war für den Pinzgauer nach nach dem verkorksten Weltcup-Start gut fürs Selbstvertrauen - und eine ideale Überbrückung bis zum nächsten Weltcup-RTL in Garmisch. In der Vorbereitung darauf wird nun Donnerstag und Freitag in Saalbach trainiert.

Die Ski-Weltcupsaison ist bisher nicht nach Wunsch verlaufen. Da kamen für den RTL-Spezialisten Stefan Brennsteiner die Europacup-„Riesen“ in Kirchberg (Tirol) vergangenes Wochenende gerade recht. Zumal der Niedernsiller beide, gut besetzten Rennen gewann – das erste überlegen, das zweite zeitgleich mit Giovanni Borsotti (It). „Das schadet nicht, muss ich ehrlich sagen. Denn im Skisport ist sehr viel Vertrauenssache“, so der Pinzgauer.

Vertrauen, das ihm nach dem Saisonstart in Sölden immer mehr abhanden kam. Schon davor stand der 28-Jährige nach dem Hirscher-Rücktritt unter besonderer Beobachtung, da er im RTL-Training die Zeiten vorgab.

„In Sölden war ich vorm ersten Lauf sehr nervös, war trotzdem Siebenter. Und bin dann im zweiten Durchgang leider ausgefallen, habe blöde Fehler gemacht. Beim Ausfall in Beaver Creek sind noch ein paar Sachen dazugekommen. Und dann hast du plötzlich die Verunsicherung drin“, erzählte Stefan.

Der zurück in der Heimat mit einer Nervenwurzelentzündung im Nacken Probleme bekam, zehn Tage gar nicht trainieren konnte. Bei einem Therapeuten am Schliersee bekam er die Probleme aber in den Griff.

In Alta Badia (21.) und zuletzt in Adelboden (15.) zeigte die Tendenz in die richtige Richtung. Aus den Top-30 in der Weltrangliste fiel er dennoch raus. „Da ich gute FIS-Punkte habe, werde ich in Garmisch trotzdem mit einer Nummer knapp über 30 starten können.“

Der nächste Weltcup-RTL steigt aber erst am 2. Februar. Da war der Europacup-Abstecher zur Überbrückung der langen Pause ideal. „Zumal der Rennrhythmus erhalten bleibt. Die Schwünge funktionieren wieder so, wie ich mir das vorstelle. Das stimmt mich sehr positiv“, sagte Brennsteiner. Der mit seiner Trainingsgruppe nun am Donnerstag und Freitag in Saalbach die Vorbereitung Richtung Garmisch aufnimmt.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol