Frau aus Drogenmilieu

Findelkind Jonathan: DNA führt zu Mutter und Vater

Der DNA-Abgleich zwischen dem Neugeborenen, das in Nacht auf den 29. Dezember im oberösterreichischen Lichtenberg weggelegt worden war, hat nicht nur eine 26-jährige als Mutter bestätigt, sondern offenbar auch noch zum Vater geführt. Ebenso wie die junge Frau sei auch der Mann bereits bei der Polizei in der DNA-Datenbank erfasst, meinte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz am Dienstag.

Der kleine Bub, der inzwischen bei Pflegeeltern ist, war erst eine Stunde alt, als er auf einer Fußmatte vor einer Wohnungstüre in einem Mehrparteienhaus gefunden wurde. Der in Textilien warm eingewickelte Säugling lag auf einem Kopfpolster. Eine Bewohnerin des Hauses hörte das Kind weinen und fand es im Stiegenhaus, ihr Ehemann alarmierte die Einsatzkräfte.

Mutter aus Drogenmillieu
Als Mutter nahmen die Ermittler eine 26-jährige aus dem Drogenmilieu an. Zur eindeutigen Abklärung wurde ein DNA-Abgleich veranlasst. Dieser bestätigte jetzt den Verdacht. Außerdem konnte mit dem Test auch der mutmaßliche Vater gefunden werden. Nähere Angaben wollte die Staatsanwaltschaft zu dem laufenden Verfahren nicht machen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol