21.01.2020 05:18 |

Bäume nicht abgeholt

Gärtner klagt: Ein Baumprozess gegen For Forest

Richterin Angelika Hausner bringt’s auf den Punkt: „For Forest war ein weit über die Grenzen Kärntens hinaus bekanntes Projekt - schade, wenn die Botschaft nun durch ein Gerichtsverfahren eingeschränkt wird.“ Doch ihre Mahnung nutzt nichts: Der kuriose und teure Streit mit einer Baumschule um 100 Bäume geht weiter.

Der Prozess am Klagenfurter Bezirksgericht mutet etwas merkwürdig an. Denn gestritten wird darüber, dass die For Forest-Projektbetreiber die bereits bezahlten Zehn-Meter-Pflanzen des Klagenfurter Gärtners Karl Kanovsky nie abgeholt haben. Dafür will er rund 22.000 Euro Platzmiete: „Es geht nicht um jeden Cent“, sagt sein Anwalt Leopold Wagner. „Sondern darum, dass die Bäume endlich wegkommen!“

Bäume waren „nicht verwendbar“
Das wird so schnell nicht passieren, stellt der gegnerische Vertreter Hannes Arneitz klar: „Enzo Enea hat die Bäume für das Kunstprojekt als nicht verwendbar eingestuft und deshalb Ersatz aus Italien und Holland besorgt. Und wir haben nun eine Expertise, dass die Bäume eine Umpflanzung sowieso nicht überleben würden.“ Richterin Hausner drängt auf eine Einigung. „Ich muss einen Gutachter für die Bäume bestellen. Das dauert Monate und wird teuer“, warnt sie.

Egal. „Wenn der Sachverständige unsere Meinung bestätigt, wollen wir sowieso eine Rückabwicklung“, so Arneitz. Daher: je 5000 Euro Kostenvorschuss, dann darf weiter verhandelt werden.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.