04.07.2010 12:10 |

Heiße Duelle

Gelungene Premiere für Floß-Soccer-Cup am Hintersee

Beim ersten Floß-Soccer-Cup auf dem Hintersee haben sich am Samstag 16 Mannschaften auf schwankendem Untergrund packende Duelle geliefert. Bei Gluthitze waren die Wechselpausen besonders willkommen. Denn wer aufs Spielfeld oder von dort ans Ufer wollte, musste mit angelegter Schwimmweste durch das 20 Grad kühle Nass. Eine kuriose Idee, die schon bei der Premiere zum vollen Erfolg wurde.

An diesem Samstag waren die Liegeplätze in Ufernähe beim Badeplatz Hirschpoint so begehrt wie nie zuvor. Denn beim ersten Floß-Soccer-Cup auf dem Hintersee wollte jeder in der ersten Reihe liegen. "Wir waren schon zeitig da, um unsere Favoriten genau beobachten zu können", erzählten Nicole, Viktoria und Nadja, die den "Lake Warriors" aus Faistenau die Daumen hielten.

Edel-Truppe auf der Liegewiese
Mit weniger spektakulärem Namen ("Sicher net die Schönsten") aber umso hochkarätigeren Kickern ging Ex-Red-Bull-Profi Max Scharrer ins Turnier. Hatte sich doch mit Herbert Gager, Thomas Eder, Andi Fötschl, Helmut Nobis und Goalie Gerhard Gruber eine echte Edel-Truppe auf der Liegewiese eingefunden, die standesgemäß mit zwei Siegen startete. Wie alle anderen Mannschaften auch in recht ungewohnten Dressen. Denn jeder Spieler musste eine Schwimmweste anlegen.

"Da stehen die Rückennummern drauf und es ist eine Vorsichtsmaßnahme, falls ein Spieler Kreislaufprobleme bekommt", erklärt Organisator Robert Leitgeb von den "Sportfreunden Faistenau". Denn aufs Floß und retour kam man nur schwimmend. Was die meisten Spieler bei der Hitze als echte Wohltat empfanden.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen