18.01.2020 17:40 |

Skilehrer-Ausbildung

Hundert Chinesen lernten von zwei Salzburgern

Ende November hieß es auf der Tagung des Netzwerks Winter in Kaprun: Bis 2022 sollen 1000 chinesische Skilehrer ausgebildet sein. Der Salzburger Berufskilehrerverband ließ sich nicht lange bitten: Zwei Ausbilder flogen nach China. Jetzt berichten sie von ihrer Reise.

„Die Chinesen waren extrem motiviert. Das Interesse an den Kursen ist riesig“, sagt Reinhard Woisetschläger. Er verbrachte vier Wochen im Skiresort Wanlong. Das Gebiet liegt vier Autostunden nördlich von Peking. Schnee gibt es meist nur aus der Kanone. „Es ist eine trockene Kälte. Am letzten Tag hatten wir minus 28 Grad. Wenn es mal schneit, ist der Schnee extrem pulverig“, erzählt der Skilehrer.

Durch den Kunstschnee carven eher die Betuchten. Eine Tageskarte kostet am Wochenende 120 Euro. Eine Saisonkarte liegt bei 2500 Euro. Salzburger Weisheit: Zum Skifahren gehört nicht nur die Gaudi auf, sondern auch neben der Piste. „Ich habe ihnen Hüttenspiele beigebracht. Es war sehr lustig“, erzählt Woisetschläger und lacht.

Spaß hatte auch sein Kollege Thomas Hahna: „Es sind sehr herzliche Menschen. Ich arbeite gerne mit ihnen!“ Er wolle so bald wie möglich für den nächsten Ski-Lehrgang nach China fliegen.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.