Reisen mit Vierbeinern

Flughafen in Helsinki hat jetzt WCs für Haustiere

Auf dem Flughafen von Helsinki haben nun auch Tiere ihr stilles Örtchen: Der finnische Flughafenbetreiber Finavia hat an dem Airport Helsinki-Vantaa zwei Toilettenbereiche für Vierbeiner geschaffen. Zwei sogenannte Pet Relief Areas (Haustier-Erleichterungs-Zonen) sollen das Reisen für die vierbeinigen Freunde angenehmer machen.

Es habe immer wieder Anfragen von Passagieren gegeben, wo ihre Haustiere auf dem Gelände am besten ihre Notdurft verrichten könnten, sagte eine Finavia-Sprecherin am Mittwoch. Die Antwort der Finnen: vorerst zwei Toilettenräume, „Pet Relief Areas“ genannt.

Kunstrasenmatte und künstlicher Baumstumpf
Eine der beiden Haustiertoiletten befindet sich in dem Teil des Airports, in dem Flüge nach außerhalb des Schengenraums abheben. Bilder zeigen eine Kunstrasenmatte, die von einem Holzzaun umgeben ist. Auf der Matte steht ein künstlicher Holzstumpf für‘s Beinchen-Heben. Eine weitere Haustiertoilette wurde zudem vor dem Eingang einer anderen Abflughalle geschaffen. Auch hier wurde in einer Ecke des Toilettenraumes eine grüne Matte aus Kunstrasen ausgelegt und ein künstlicher weißer Baumstumpf platziert.

Flughafen will Vorreiterrolle übernehmen
„Bereiche, in denen sich Haustiere erleichtern können, sind noch eine ziemliche Seltenheit in nordeuropäischen Flughäfen“, so die Sprecherin. Ganz neu sei die Idee aber nicht: In den USA etwa seien solche Orte vorgeschrieben, damit sich Service-Tiere von Passagieren - dazu zählen zum Beispiel Blindenhunde - erleichtern könnten. Nach Informationen des Senders sind unter den Reisenden auf Helsinkis Flughafen jährlich mehr als 10.000 Hunde. „Wir wollten in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einnehmen“, erklärte Hanna Hämäläinen, Leiterin des Reiseservice von Finavia, dem öffentlich-rechtlichen TV-Sender YLE.

Man lege demnach großen Wert darauf, dass die Einrichtungen für Haustiere jederzeit hygienisch sind. Die Toiletten ist mit einem Wasserschlauch ausgestattet, sodass Tierhalter Urin wegspülen können. Für die Entsorgung von Fäkalien sind separate Behälter vorgesehen. Wenn die Tiere ihr Geschäft erledigen könnten, seien auch ihre Herrchen oder Frauchen entspannter, so Hämäläinen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.