15.01.2020 09:00 |

Wenig Verständnis

Weiter Zündstoff beim Güterverkehr

Der angekündigte Teil-Ausstieg der Salzburg AG aus dem Güterverkehr kam in der vergangenen Woche doch überraschend.

Die Politik will daher die Verkehrsplanung wieder in die eigenen Hände holen - eine langjährige Forderung der Salzburger Grünen. „Wenn die Salzburg AG nun den Güterverkehr loswerden will, zeigt das in überwiegend öffentlicher Hand befindliche Unternehmen wieder einmal, dass es Profitinteressen vor das Gemeinwohl stellt“, sagt der grüne Verkehrssprecher Josef Scheinast.

Unverständnis gibt es auch von Seiten der Sozialdemokraten. „Neben den finanziellen Möglichkeiten, die der Güterverkehr bietet, ist es notwendig, möglichst viele Güter auf die Schiene zu bringen um der Schwerverkehrs- und Umweltbelastung den Kampf anzusagen“, sagt Verkehrssprecherin Sabine Klausner. Sie spricht von einem ertragreichen Gütergeschäft und fordert Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) auf, als Aufsichtsratvorsitzender der Salzburg AG den Ausstieg zu verhindern.

FR

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.