Vor Trainingsstart

Der LASK-Geist lebt auch mit Thomas Gebauer

Thomas Gebauer hat die geringste Chance auf Einsätze - dennoch unterstrich der 37-Jährige schon vor dem Trainingsstart am Montag die Super-Einstellung, die die Linzer auszeichnet!

Vor sich hat er mit Alex Schlager einen der rot-weiß-roten Teamtorhüter als unumstrittene Nr. 1 des LASK. Dazu aufgrund des eigenen Alters auch den Blick in den Sonnenuntergang seiner Karriere. Und hinter sich hat Thomas Gebauer mit Tobias Lawal Österreichs U20-Torhüter sowie die Erinnerung, in eineinhalb Jahren LASK nur ein (sehr, sehr gutes) Pflichtspiel für die Linzer bestritten zu haben.

Mickrige Bilanz
Eine eigentlich mickrige Bilanz, die jedoch absolut nicht unerwartet zustande gekommen ist. Schließlich war der Routinier im Sommer 2018 von der SV Ried vor allem deshalb geholt worden, um als Nr. 2 den damals noch Bundesliga-unerfahrenen Schlager zu unterstützen. Bedeutet: Gebauers Chancen auf viele Einsätze beim LASK waren von jeher verschwindend gering!

Privattrainer engagiert!
Was nichts daran ändert, dass der 37-Jährige zuletzt im Urlaub am LASK-Trainingsplatz einsam seine Runden drehte. Im Nebel. In dem er immer wieder laufend verschwand und aus dem er wieder auftauchte. Doch nicht nur das! „Ich hab’ mir zuletzt einen Privattrainer zugelegt“, verriet der im Herbst an Rückenproblemen laborierende Keeper der „Krone“ in einer Laufpause hechelnd. Begründung: „Ich muss und will top-fit sein, sollte ich gebraucht werden“ Womit Gebauer zeigt, dass der LASK-Geist auch 2020 lebt. Denn genau diese imponierende Einstellung steht für die Schwarz-Weißen, die beim heutigen Trainingsauftakt Zuwachs erhalten: Durch den von St. Pölten gekommenen U21-Teamstürmer Husein Balic.

Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.