03.01.2020 16:00 |

Nix wie los

Wintertraum bei der Weidener Hütte im Nafingtal

Eine familienfreundliche Rodelbahn führt von der Weidener Hütte in den Tuxer Alpen nach Innerst am Weerberg. Lediglich ein bisschen Ausdauer ist für den Aufstieg mitzubringen.

Wir können zwischen einer kürzeren und einer spürbar längeren Variante bei der Rodelbahn wählen. Hier sei die kürzere, meiner Ansicht nach insgesamt schönere, Strecke präsentiert.

Dazu fahren wir auf den Weerberg, dort zunächst nach Westen und in der Folge taleinwärts bis in die Siedlung Innerst. Kurz davor heißt es, sich an der Beschilderung „Parkplatz Innerst“ orientieren (nicht „Parkplatz Rodelbahn“).

Beim Parkplatz beim Gasthof beginnt ein kurzer Fußweg. Der führt nach wenigen Metern ein kleines Stück hinunter, überquert den Nurpensbach und mündet etwas oberhalb in die Rodelbahn zur Weidener bzw. Nafinghütte, wie das Schutzhaus im Nafingtal früher hieß. Die Bahn zieht vom alternativen Start ein Stück unterhalb hier herauf.

Die Strecke – (bezeichnete) Abkürzungen ignorieren – leitet nun in einigen Kurven nach oben, um dann lange gerade und mäßig ansteigend über dem Tal einwärts zu verlaufen. Dank der schattigen Lage im Wald war sie zuletzt in gutem, pulvrigem Zustand.

Man kommt in der Folge kurz ins freie Gelände, wo überall kleine Almhütten zu sehen sind. Nach dieser recht flachen Passage legt der Weg eine Links- und Rechtskehre ein und führt schließlich abermals im freien Gelände recht gerade hinauf zur Weidener Hütte.

Gegenüber der Einkehr thronen die Skitourenberge Hirzer und Wildofen, die Blicke schweifen nach Norden ins Karwendel. Gerade um die Mittagszeit lässt sich bei der Hütte herrlich die Wintersonne genießen.

Als krönender Abschluss wartet eine feine Rodelpartie ohne gefährliche Passagen. Das letzte Stück geht es wieder auf dem Fußweg zum Ausgangspunkt. Wichtig: Nie ohne Helm rodeln!

Factbox:

Talort: Innerst (1283 Meter, Gemeinde Weerberg)

Ausgangspunkt: gebührenpflichtiger Parkplatz in Innerst (1283 Meter); Parkgebühr 3 Euro, Kartenzahlung möglich. Achtung: An schönen Tagen ist der Parkplatz meist schon am Morgen vor allem wegen der Skitourengeher voll, es kann dann entlang der Straße geparkt werden (die Feuerwehr weist auf sehr freundliche Art und Weise ein)

Strecke: Fußweg, Fahrweg/Rodelbahn

Voraussetzung: Grundmaß an Ausdauer

Kinder: ab 5 Jahren

Ausrüstung: Rodel

Einkehrmöglichkeit: Weidener Hütte (ehemals Nafinghütte), 1799 Meter, täglich geöffnet, T 0664/88109940 oder 05224/22525, www.weidenerhuette.at

Anreise mit Öffis: nicht möglich

Höhenunterschied: ca. 500 Höhenmeter

Länge: ca. 6 Kilometer (Rodelbahn)

Gehzeit: ca. 2 Stunden (Aufstieg)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 25. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.