01.01.2020 19:05 |

Tatsächlich aus Liebe

Also doch! Hugh Grant wedelte durch Bad Gastein

Das Verwirrspiel um den „Notting Hill“-Star während seines Ski-Urlaubs in Salzburg ist jetzt geklärt.

Bei der Mittelstation der Goldbergbahn in Sportgastein war erplötzlich da: Schauspieler Hugh Grant wedelte am Wochenende über die Pulverschnee-Piste. Zwar wollte man seinen Besuch geheim halten, teilte uns mit, er sei nicht da - aber Entschuldigung, den erkennt man selbst mit Ski-Helm.

So war’s bei der TV-Produzentin Mucky Degn, die mit ihm bereits arbeitete. Auch sie traf Grant am Sonntag zufällig, „Wir haben nett miteinander geplaudert.“

Zuerst schien es, als habe Hugh Grant tatsächlich ganz ohne seine Liebste, Ehefrau Anna Eberstein, die Feiertage verbracht. Seit Jahren urlauben die Eltern von Grants schwedischer Ehefrau über Weihnachten im malerischen Wintersport-Ort südlich von Salzburg. Und auch heuer waren sie wieder da.

Von 21. bis 28. Dezember genossen die Schweden eines der Luxus-Appartments der Villa Orania. Nur von Grant fehlte angeblich jede Spur, hieß es von offizieller Stelle. 

Aber: Er war doch da. Wohl tatsächlich Liebe.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.