30.12.2019 20:57 |

Sperre in Italien

Zementplatten krachten in Tunnel auf Autobahn

Das hätte auch in einer Katastrophe enden können: Drei große Zementplatten sind am Montagabend von der Decke eines Tunnels der Autobahn A26 in Richtung Genua auf die Fahrbahn gekracht. Die Zementplatten fielen auf die mittlere Fahrbahn der dreispurigen Autobahn, wie Aufnahmen von Augenzeugen zeigen. Nur durch Zufall wurden keine Fahrzeuge beschädigt. Ein Teil der Autobahnstrecke wurde gesperrt.

Die Schließung der Autobahnstrecke verursachte erhebliche Verkehrsprobleme und löste erneut Diskussion über die Sicherheit der Autobahnen in Italien aus.

Nach einem Erdrutsch war Anfang Dezember nach heftigen Unwettern ein Teil eines Autobahnviadukts nahe der ligurischen Hafenstadt Savona eingestürzt. Verletzt wurde dabei niemand. Die Staatsanwaltschaft von Genua beschloss kurz daraufhin außerdem die Schließung eines Teils der Autobahn A26, weil zwei Viadukte angeblich einsturzgefährdet seien.

Daraufhin versprach Außenminister Luigi Di Maio, Chef der stärksten italienischen Regierungspartei Fünf Sterne, dass das Kabinett ASPI die Autobahnkonzession entziehen werde. ASPI, Tochter der börsennotierten Infrastrukturholding Atlantia wird bereits Fahrlässigkeit in Zusammenhang mit der Sicherheit der im August 2018 eingestürzten Morandi-Brücke in Genua vorgeworfen. Bei der Katastrophe waren 43 Menschen ums Leben gekommen.

Gegen die Spitzenmanager von ASPI laufen Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung. Eine Autobahngesellschaft, die für den Tod von 43 Personen verantwortlich sei, könne nicht mehr von den Italienern die Autobahnmaut kassieren, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.