21.12.2019 17:12 |

Famliendrama

Flugzeug abgestürzt: Vater tot, Töchter überlebten

Ein Flugzeug ist am Samstagnachmittag im Salzburger Pinzgau abgestürzt. Laut Informationen der „Krone“ konnte ein Insasse nur noch tot geborgen werden, zwei Insassinnen wurden schwer verletzt. Besonders dramatisch: Bei den Verunglückten handelt es sich um eine Familie. Der Vater starb, seine beiden Töchter im Kindesalter überlebten. Da die Unfallstelle mitten im Wald liegt, war das Flugzeug nur sehr schwer zu erreichen.

Zu dem Unfall kam es in Bruck an der Glocknerstraße. Bei dem Fluggerät soll es sich um ein Kleinflugzeug handeln. Der Unglücksort sei sehr schwer zu erreichen, „er liegt mitten im Wald, man kann nicht hinfahren“, sagte Einsatzleiter Anton Voithofer. Die Helfer mussten rund 400 Meter zu Fuß zu dem Flugzeug vordringen.

Der Absturz ereignete sich im Bereich der sogenannten Erlhofplatte. Fünf Rettungswagen, der Notarzt und ein Notarzthubschrauber waren im Einsatz. „Oben schneit es, unten regnet es und es herrscht Nebel“, beschrieb Voithofer die schwierigen Witterungsbedingungen bei den Rettungsmaßnahmen.

Für den Piloten des Kleinflugzeuges kam jede Hilfe zu spät - er überlebte den Absturz nicht. Seine beiden Töchter im Alter von neun und elf Jahren überlebten das Unglück mit Verletzungen. Sie habe man in die Spitäler nach Zell am See und Schwarzach gebracht. Die Familie stammte aus Deutschland.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.