Pyrotechnik-Kontrollen

Beschlagnahmte Böller: Bereits voller Container

Das könnte im oberösterreichischen Freistadt eine prachtvolle Polizei-Silvesterparty werden, wenn die Beamten die dieser Tage beschlagnahmten Raketen und Böller abschießen würden. Denn die an der tschechischen Grenze abgenommenen illegalen Pyrotechnik-Artikel füllen schon jetzt einen zwölf Kubikmeter großen Container.

Mühsam ernährt sich an der Grenze das Eichhörnchen, denn die großen Aufgriffen sind derzeit noch ausgeblieben. „Aber regelmäßig finden Kollegen Raketen, Böller und Kugelbomben im Kofferraum“, weiß Karl Rittmannsberger, Sprengstoffexperte bei der Polizei Oberösterreich. Eingekauft wird gleich hinter der Grenze bei Vietnamesen-Standln in Tschechien, wo es auch die größten Kugelbomben gibt.

Auch müssen oft in Österreich eigentlich legale Feuerwerkskörper abgenommen werden, weil sie keine entsprechenden Kennzeichen und Beschriftungen aufweisen. Die Feuerwerkskörper werden – unspektakulär – vernichtet, den Schmugglern drohen bis zu 3600 Euro Strafe.

Unscheinbare Postpakete
Anbieter in Tschechien versuchen, ihren Kunden das Risiko, erwischt zu werden, abzunehmen und liefern persönlich oder packen die explosive Ware in unscheinbare Postpakete. Werden solche Lieferungen abgefangen, werden die Empfänger strafrechtlich verfolgt. Da greift auch das Postgesetz, wenn Gefahrengut ohne Kennzeichnung transportiert wird.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.