19.12.2019 14:20 |

In Mattsee

Der Diabelli-Spätsommer klang aus

Traditionell ist der Ausklang des DiabelliSommer ein Adventkonzert: 18 Grad Außentemperatur tagsüber passten zum Abend im vollen Schloss Mattsee, als das Sepp Radauer Ensemble die musikalischen Bilder zur Weihnachtsgeschichte von Autor Miguel Herz-Kestranek lieferte.

Vorgetragen von Schauspiel-Legende Julia Gschnitzer. Auch der neue Obmann des Diabelli-Vereins, Salzburgs Geigen-Professor Benjamin Schmid (im Bild mit Gschnitzer und Radauer), kam zum stimmungsvollen Ausklang, in dessen Rahmen auch der langjährige künstlerische Leiter, Gottfried F. Kasparek, ehrenvoll verabschiedet wurde. Seine Nachfolge tritt der renommierte Bassist Roberto Di Ronza an.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol