Streit um 1,8 Mio. €

FIFA reicht Klage gegen Blatter und Platini ein

Der Fußball-Weltverband (FIFA) hat in der Schweiz Klage gegen die früheren Topfunktionäre Joseph Blatter und Michel Platini eingereicht. Damit folgt die FIFA einer Empfehlung ihres Governance Komitees und fordert zwei Millionen Schweizer Franken (ca. 1,8 Millionen Euro) zurück, wie der Weltverband am Montag mitteilte.

Sollte dies erfolgreich sein, würde die Summe in die Entwicklung des Fußballs investiert werden, hieß es. Die dubiose Zahlung hatte der ehemalige UEFA-Chef und FIFA-Vize Platini vor acht Jahren vom damaligen FIFA-Boss Joseph Blatter erhalten. Platini und Blatter hatten stets argumentiert, es habe sich bei dem Geld um eine verspätete Gehaltszahlung für Beratertätigkeiten gehandelt.

Der 64-jährige Platini war von der FIFA-Ethikkommission 2015 zunächst für acht Jahre für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt worden. Die Strafe wurde später auf vier Jahre reduziert. Der 83-jährige Blatter war nach der Zahlung an Platini ebenfalls gesperrt worden, sein Bann läuft noch bis ins Jahr 2021. Platini galt vor seiner Sperre als Favorit auf die Nachfolge von Blatter als FIFA-Präsident. Nach seinem Ausschluss setzte sich sein ehemaliger Vertrauter Gianni Infantino bei der Wahl zum FIFA-Boss durch.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten