16.12.2019 15:45 |

Zu große Schäden

U1 fährt bis Ende der Woche nur eingeschränkt!

An eine rasche Behebung der Schäden ist nicht mehr zu denken - voraussichtlich bis Ende der Woche müssen sich die Nutzer der Wiener U-Bahn-Linie U1 gedulden, bis die Strecke wieder ohne Einschränkungen befahrbar sein wird. Im Zuge von Funkenflug während Schleifarbeiten in der Station Karlsplatz kam es - wie berichtet - in den frühen Montagmorgenstunden zum Brand. Wichtige und für den Betrieb notwendige Kabel wurden dabei schwer beschädigt.

Seit den frühen Morgenstunden der neuen Arbeitswoche ging auf der U1-Strecke im Bereich Karlsplatz nichts mehr. Im Zuge von Schleifarbeiten hatten Funken zu einem Brand im Gleisbereich geführt. Zwar waren die Mitarbeiter der Wiener Linien sowie die Helfer der Feuerwehr rasch vor Ort, doch der Schaden war da bereits angerichtet. 

Hiobsbotschaft
Wichtige Kabel wurden von den Flammen schwer in Mitleidenschaft gezogen - hoffte man zunächst noch, das Problem im Laufe des Tages in den Griff bekommen zu können, musste man nach Begutachtung des angerichteten Schadens am Nachmittag die Hiobsbotschaft verbreiten. 

Geteilt geführt
Voraussichtlich noch bis Ende der Woche müssen Öffi-Nutzer im vorweihnachtlichen Trubel im Bereich zwischen Hauptbahnhof und Schwedenplatz auf die U1 verzichten. Die Linie wird seit dem Brand am frühen Morgen geteilt geführt - zwischen Leopoldau und Schwedenplatz sowie Oberlaa und Hauptbahnhof. 

Um die Strecke zu verbinden, fährt laut Auskunft der Wiener Linien der D-Wagen ab Dienstagfrüh gemeinsam mit der Linie 2 über den Franz-Josefs-Kai und weiter nach Nußdorf. Um zur U1-Station Taubstummengasse zu gelangen, können Öffi-Nutzer die Haltestelle Mayerhofgasse über die Linien 1, 62 und die Badner Bahn erreichen, hieß es.

U4 zwölf Stunden lahmgelegt
Die U1-Störung übertrifft damit bezüglich der Dauer der Instandsetzungsarbeiten bei Weitem jene von Mitte Oktober, als die grüne Linie U4 knapp zwölf Stunden lang lahmgelegt war. Damals war das einer Stellwerkstörung in der Station Schottenring geschuldet - ein Störungsrekord, der seit heute Geschichte ist ...

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.