16.12.2019 08:16 |

Wirbel um Pläne

Anrainer werden laut gegen die Flughafen-Sanierung

Mit dem Obmann-Wechsel beim „Anrainerschutzverband Salzburg Airport“ kommt neuer Wind in die ewigwährende Debatte um den Flughafen in Maxglan. Michael Lederer, erst weniger als zwei Wochen im neuen Amt, kritisiert die Pläne zur Sanierung des Flughafens heftig. Die Betreiber verstehen die Aufregung nicht - und binden dem Flughafen einfach ein grünes Mascherl um.

Erst Ende Mai wurde die Pistensanierung des Flughafens abgeschlossen. Jetzt wollen die Betreiber die schon seit langem geplante Modernisierung des Terminal-1, des Rollweges und die Pistenentwässerung in Angriff nehmen. Das Konzept wurde bereits dem Aufsichtsrat präsentiert. Jetzt wolle man bei den Details nachschärfen. „Beim Rollweg und der Pistenentwässerung sind wir bereits in der näheren Planungsphase, beim Terminal stecken wir noch in den Kinderschuhen“, sagt Sprecher Alexander Klaus.

Beim „Anrainerschutzverband Salzburg Airport“ sieht man die Pläne kritisch. Michael Lederer, der Anfang Dezember die Nachfolge von Günther Oblasser als Obmann des Vereines antrat, sträubt sich vehement dagegen. „Die Pläne lassen Schlimmstes für die Bewohner der Stadt Salzburg und das Umland befürchten“, bemerkt Lederer. Auch wenn beim Flughafen nur von einer Sanierung statt einem Ausbau die Rede ist, äußert sich der 58-Jährige kritisch. „Das sind alles leere Versprechungen“, meint der Immobilienunternehmer. In den letzten 14 Jahren hätte sich die Situation der Gegend um den Flughafen extrem verschlechtert.

Die Betreiber sehen keinen Grund zur Panik
Klaus kann die Kritik jedoch nicht nachvollziehen. Schließlich „war nie die Rede von einem Ausbau“. Über die Aufregung ist er verwundert. Die Sanierung sei seit langem beschlossene Sache. Der mehr als 90 Jahre alte Flughafen hätte „eine Modernisierung bitter nötig“.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.