12.12.2019 10:00 |

Studienbeihilfe

Hilfe für Salzburger Studenten in Geldnot

500 Euro für die Miete, 250 Euro für Lehrbücher: Studenten geraten häufig unter Druck, weil das Geld nicht reicht. Straffe Stundenpläne und Leistungsdruck lassen oft keine Zeit , nebenbei den Lebensunterhalt zu verdienen. Unterstützungen wie die Studienbeihilfe sind deshalb eine Erleichterung – Anspruch hat aber nicht jeder.

„Gerade in einer Stadt wie Salzburg mit den hohen Wohn- und Lebenserhaltungskosten sind viele Studenten auf finanzielle Hilfe angewiesen. Sonst könnten sie gar nicht studieren“, betont Keya Baier, Vorsitzende der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) in Salzburg.

Bis zum 15. Dezember können Hochschüler in Österreich die Beihilfe beantragen. Wie hoch der Betrag ausfällt, hängt unter anderem von Einkommen, Familienstand und Studienerfolg ab. Auch das Alter spielt eine Rolle: Die Subvention steht nur den Hochschülern zu, die ihr Studium noch vor 30 beginnen. Diese Voraussetzung stößt vor allem der ÖH in der Mozartstadt sauer auf: „Nicht alle beginnen heutzutage gleich nach der Matura zu studieren“, erläutert Manuel Gruber, Referent für Bildung an der ÖH. Viele würden zuerst einige Jahre Berufserfahrung sammeln, bevor sie sich für den akademischen Weg entscheiden.

Sozialstipendium für mehr Chancengleichheit
Um finanziell Schwächere aufzufangen und ihnen ein Studium zu ermöglichen, werden zusätzlich Sozialstipendien angeboten. „So wollen wir zu einer besseren Chancengleichheit beitragen“, ergänzt Sylvia Laugus, ÖH-Referentin für Sozialpolitik.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.