11.12.2019 10:57 |

Kunst-Krimi in Italien

Klimts „Bildnis einer Frau“ wieder aufgetaucht

In Italien ist am Mittwoch ein vor 22 Jahren aus der Galerie Ricci Oddi in Piacenza gestohlenes Gemälde von Gustav Klimt wieder aufgetaucht. Das „Bildnis einer Frau“ galt als eines der meistgesuchten Gemälde der Welt und wurde beim Efeuschneiden im Garten der Galerie in einem Verlies entdeckt. Hinter einer zugewachsenen Wand kam eine Tür zum Vorschein, die in einen kleinen Raum führte. Dort lag das Bild - noch mit Stempel und Siegel versehen und in einem guten Zustand - in einem Sack.

Das Gemälde entstand zwischen 1916 und 1918 und wurde von Klimt in seinen letzten Lebensjahren entworfen. Die Polizei hat es beschlagnahmt und überprüft es derzeit auf seine Echtheit.

Diebe offenbar am Medienrummel gescheitert
Galeriedirektor Massimo Ferrari geht davon aus, dass die Diebe, die das Gemälde entwendet hatten, es im Verlies unweit der Galerie versteckt hatten, um es nach einigen Tagen abzuholen. Wegen des Medienrummels nach dem Diebstahl und der starken Präsenz von Sicherheitskräften hätten sie das Gemälde aber nicht mehr wegbringen und wahrscheinlich nur schwer verkaufen können.

Gemälde 1997 während Renovierungsarbeiten gestohlen
Das Gemälde war im Februar 1997 bei Renovierungsarbeiten in der Galerie entwendet worden, gerade als die Alarmanlage nicht funktionierte. Man vermutete, dass die Diebe über das Dach geflüchtet seien. Zuerst konzentrierten sich die Ermittlungen auf die Aufseher der Galerie, die Untersuchung gegen sie wurde jedoch mangels an Beweisen eingestellt.

Bild gilt wegen seiner Bekanntheit als unverkäuflich
Das Ölbild gilt wegen seiner Bekanntheit als unverkäuflich. Es ist Teil einer Serie von Damenporträts, die Klimt in den letzten Jahren seiner Arbeit zwischen 1916 und 1918 geschaffen hatte.

Mit dem Diebstahl hatten sich die Carabinieri 2014 erneut beschäftigt. Damals wurde ein Fingerabdruck mit neuen Technologien überprüft, den der Dieb angeblich beim Diebstahl auf dem Rahmen des Gemäldes hinterlassen hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.