04.12.2019 13:40 |

So feierte Sturm

Eine Gala in Schwarz und Weiß

110 Jahre Sturmgeist! Zum Abschluss der Feierlichkeiten zum 110-jährigen Vereinsjubiläum gab’s in der Grazer List-Halle eine Gala mit 600 Geladenen (Mitglieder, Partner, Fans, Mitarbeiter, Spieler und Freunde) - in deren Rahmen Präsident Christian Jauk („Sturm ist mehr als nur ein Fußball-Verein“) und sein Team ein großes Dankeschön in Schwarz und Weiß aussprachen. 

Das „Who is Who“ der Klubgeschichte wurde angeführt von Jahrhunderttrainer Ivica Osim, Teamchef Franco Foda und vielen Legenden, wie Ehrenkapitän Mario Haas, der als Ehrenbraumeister von Sponsor Puntigamer das neue „Bomba-Bier“ präsentierte.

Nestor El Maestro verfolgte mit der aktuellen Bundesliga-Truppe die launige Moderation von Michael Ostrowski und Silvia Schneider sowie die Ehrungen von Mitarbeitern, Sponsoren, regionalen Gasthaus-Botschaftern und den neuen Inklusions-Botschaftern. Großen Applaus auch von den Legenden (Neukirchner, Steiner, Pichler, Hörmann, Fraydl, Schupp, Pflug, Gratzei, Ertl, Posch etc. - Dr. Günther Paulitsch wurde zum Ehrenmitglied ernannt) gab’s für Thomas Höseles Amateurteam, das als Winterkönig den Sprung in die Zweite Liga anpeilt.

Zeitreise samt Ausblick
Meisterteller, Cup-Trophäe und viele weitere Exponate der großen Vereinsvergangenheit, die im GrazMuseum zu sehen waren, wurden bei der Gala zur Inspiration ausgestellt - immerhin wollen die Blackies ja im Frühjahr für weitere Meilensteine sorgen: Mit dem Cupsieg sowie dem Fixeinzug in eine europäische Gruppenphase ist ja für ambitionierte Visionen gesorgt! Für das Erreichen dieser Träume hätten die Spieler sicher gerne ihre Weihnachtsgeschenke eingetauscht. Einer, der die bisher größten Stunden für Sturm mitgestaltete, schwelgte in Erinnerungen. Ivica Osim. „Sturm lebt noch immer von seinem Charisma“, so der erste Träger des Fritz-Longin-Preises, der mit Coach Nestor El Maestro fachsimpelte. „Es interessiert mich sehr, was dieser Trainer macht und wie sein Team spielt.“ Auch Meistertrainer Franco Foda kam trotz Verkühlung zur Gala: „Wirklich schön, dass Sturm schon 110 Jahre feiern kann. Und ich bin sehr stolz, dass ich rund 20 Jahre bei diesem Verein dabei gewesen bin“, sagte der Teamchef.

Während Thomas Tebbich per Video-Zeitreise durch die Sturm-Geschichte führte, hatte sein Geschäftsführer-Partner Günter Kreissl die Gedanken schon beim letzten Heimspiel gegen Altach. „Jetzt wollen wir endlich einen richtigen Siegeslauf starten - der Zeitpunkt wäre ideal.“ Da nickte Abwehrchef Lukas Spendlhofer: „Jetzt ein Sieg - und dann fahren wir locker zum LASK.“

Georg Kallinger
Georg Kallinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.