23.12.2019 05:55 |

Wow!

Mehr Haut als Kleid: Die schärfsten Promi-Outfits

Mehr Haut als Kleid sah man in den letzten Monaten auf den Red Carpets. Wie zeigen noch einmal die schärfsten Outfits 2019. 

Emily Ratajkowski schlüpfte bei der Met Gala in ein durchsichtiges Kleid, das sie mehr nackt als angezogen wirken ließ. Inspirieren ließ sich die Beauty von den legendären Outfits von Sängerin Cher und akzentuierte den Look mit Federflügeln neben den Ohren.

Mega-Korsett
Noch mehr Wirbel gab es um das Kleid von Kim Kardashian bei der Met Gala. Sie hatte sich über Stunden in ein Korsett einschnüren lassen, um in den Entwurf von Thierry Mugler reinzukommen.

Kleine Glasperlen auf dem Kleid erzielten einen Effekt, als wäre Kardashian gerade nackt einem Wasserfall entstiegen.

Legendäres Kleid neu gemacht
Für die Frühlingsschau ihrer Freundin Donatella Versace schlüpfte Jennifer Lopez, mittlerweile 50 Jahr alt, noch einmal in ein Kleid, das ihrem legendären grünen Versace-Kleid von 2009 nachempfunden war.

Sie hatte darin einst an der Seite von P. Diddy die Grammy Awards besucht und weltweit für Aufsehen gesorgt.

Milliardärin in Gold
Milliardärin Kylie Jenner missachtete bei der Hochzeit ihre besten Freundin Hailey Baldwin ein wenig die Regel, niemals die Braut zu übertreffen.

Sie erschien in einem umwerfenden goldenen Kleid mit Mega-Beinschlitz und neckischem Dekollete.

Beinschlitze bis zur Hüfte
Das Kleid war aber längst nicht das heißeste, das sie in dem Jahr trug. Zur „Vanity Fair“-Party nach den Oscars stöckelte sie in einem Rami-Kadi-Dress mit bis zum Bauchnabel reichenden Beinschlitzen links und rechts der Hüfte.

Transparent Glitzerrobe
Bei der Bambi-Verleihung zeigten sich viele schöne Frauen. Den Wow-Auftritt des Abends legte aber Lena Meyer Landrut in einer transparenten Glitzerrobe hin.

Mehr Lücke als Kleid
Auch bei den 72. Filmfestspielen in Cannes gab es einiges zum Schauen. Die Roben der Promi-Damen waren dieses Jahr ganz schön gewagt und mehr Lücke als Kleid. Die heißesten Outfits sehen Sie im Video.

Fest steht: Für 2020 müssen die Stars sich etwas einfallen lassen, denn noch weniger Stoff oder mehr Transparenz als 2019 geht kaum noch. Kendall, Kim und Co. können sich aber vermutlich auf die Designer verlassen. Diesen fallen garantiert noch einige Möglichkeiten ein, etwas wegzulassen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.