Gegen das Qualmverbot

Strache trat als Redner bei Raucher-Demo auf

Wien
23.11.2019 16:52

Dicke Luft herrschte am Samstagnachmittag in der Wiener Innenstadt beim ersten Protestzug gegen das Qualmverbot vor dem Kanzleramt. Als Überraschungsgast und leidenschaftlicher Raucher tauchte auch Ex-FPÖ-Chef Heinz Christian Strache bei der Demo auf.

„Schau, da ist der Strache!“, hieß es am Samstag bei der Raucher-Demo. Auf dem Ballhausplatz war der über den Ibiza-Skandal gestürzte blaue Frontmann der Star. Alle rissen sich um ein Handy-Selfie. Auf die Frage, ob das sein Comeback auf der politischen Bühne sei, meinte Strache zur „Krone“: „Ich bin privat hier und unterstütze die Bürger.“ Das Bad in der Menge genoss er sichtlich ...

Strache mischte sich unter die Demonstranten. (Bild: Gerhard Bartel)
Strache mischte sich unter die Demonstranten.

Laut einer aktuellen „profil“-Umfrage geben allerdings 60 Prozent der Österreicher an, mit der Umsetzung des seit 1. November bestehenden Rauchverbots in Lokalen zufrieden zu sein.

„Festung der Demokratie eingerissen“
„Für uns wurde mit dem Verbot einen Festung der Demokratie eingerissen“, wettert hingegen die Demo-Initiatorin. Auf ihrer Facebook-Seite „Room to Smoke“ haben sich schon mehr als 12.000 Unterstützer angemeldet. Auch die 40-jährige Sabine F. unterstützte den Protestzug: „Ich finde es gut, dass die Leute gegen diese Bevormundung aufstehen.“

Florian Hitz und Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele