19.11.2019 18:46 |

Am Flughafen Innsbruck

Jagdgewehr aus Dornauers Porsche beschlagnahmt

Er hat es erneut getan, er ist erneut in ein Fettnäpfchen getreten. Die Rede ist von Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer. Am vergangenen Samstag hat der leidenschaftliche Jäger seinen Porsche im Parkhaus des Innsbrucker Flughafens abgestellt, um zu seinem Parteifreund Hans Peter Doskozil zum Parteitag ins Burgenland zu fliegen. Blöderweise entdeckte eine Polizeipatrouille in seinem Flitzer eine Langwaffe. Und noch blöder war, dass ein Fenster des Wagens offen stand. Für einen Langfinger wäre die Langwaffe ein gefundenes Fressen gewesen. Für die Polizei ein Grund, „amtszuhandeln“: Die Beamten beschlagnahmten kurzerhand die Waffe. Gegen Dornauer soll ein 14-tägiges Waffenverbot verhängt worden sein.

Als die „Krone“ Tirols SPÖ-Chef mit dem Fauxpas konfrontierte, gab er diesen zu. „Es ist offenkundig, dass ich am vergangenen Samstag im Parkhaus des Innsbrucker Flughafens meine Jagdwaffe in der verschlossenen Tasche auf der Rückbank meines Fahrzeuges unbewusst hinterlassen habe. Ich habe das Auto versperrt. Aus mir bislang unerklärlichen Gründen war die hintere Rückscheibe geöffnet. Ein aufmerksamer Passant oder die Polizei haben dieses Missgeschick dankenswerterweise bemerkt und die Waffe sichergestellt“, erklärte Dornauer.

„Ich schließe für mich aus, dass die Waffe geladen war“
Für das aufmerksame Handeln der Polizei möchte er sich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. „Behauptungen, dass die Waffe geladen war, kann ich nicht kommentieren, da ich bislang keine Akteneinsicht nehmen konnte. Ich schließe für mich aber aus, dass die Waffe tatsächlich geladen war. Dies widerspricht meiner langjährigen Praxis in der Handhabung meiner Waffe“, so der Tiroler.

Mit einer Entschuldigung finalisiert Dornauer seine Stellungnahme: „Ich entschuldige mich für den entstandenen Fehler. Gleichzeitig möchte ich aber festhalten, dass die Jagd mein privates Hobby ist und mit meiner politischen Funktion auf Landesebene nichts zu tun hat.“

Dornauers Pechsträhne, kein Fettnäpfchen auszulassen, scheint somit prolongiert.

Claus Meinert
Claus Meinert
Jasmin Steiner
Jasmin Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 32°
einzelne Regenschauer
12° / 30°
einzelne Regenschauer
13° / 31°
einzelne Regenschauer
14° / 31°
einzelne Regenschauer
14° / 31°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.