15.11.2019 23:00 |

Ermittler fast sicher

Brand in Itter: Ursache war technisches Gebrechen

Ziemlich klar ist inzwischen, wie es zu dem Tischlereibrand in Itter in der Nacht von Montag auf Dienstag kam: Ermittlungen ergaben, dass von einem technischen Gebrechen ausgegangen werden kann.

Wie berichtet geriet in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Tischlerei in Itter in Brand. „Durch Beamte des Bundeskriminalamtes in Zusammenarbeit mit den Ermittlern des LKA Tirol, sowie einem Bezirksbrandermittler wurden umfassende Untersuchungen und Erhebungen zur Brandursache geführt. Dem Brandausbruch liegt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein technisches Gebrechen an einer stationären Kompressor-Anlage zu Grunde“, heißt es von Seiten der Polizei.

Schadenshöhe noch unklar
Weitere Erhebungen seien noch im Gange. Die Schadenshöhe könne bislang nicht beziffert werden, dürfte aber beträchtlich sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen