15.11.2019 10:00 |

19 Sachbeschädigungen

Dreiste Vandalen tobten sich in der Gamsstadt aus

Bisher unbekannte Vandalen trieben - wie erst jetzt von der Polizei bekannt wurde - am Montag Abend in Kitzbühel ihr Unwesen. An 19 verschiedenen Tatorten beschmierten sie unter anderem Hauswände, Lkw und Stromkästen mit bunten Graffiti-Schriftzügen. 

Die bisher unbekannten Täter wüteten zwischen 17.30 und 21 Uhr mitten im Ortsgebiet. Mit silber-weißen, violetten, schwarzen und gelben Graffiti-Dosen sprayten sie unter anderem auf Hauswänden, Lkw, Stromkästen und Verkehrsschildern die Buchstabenkombination „LB“ auf. 

Polizei sucht Zeugen
Da die Vandalen die Graffiti-Beschädigungen an teils gut einsehbaren und stark frequentierten Bereichen/Orten ausgeführt haben, besteht laut Angaben der Polizei die Möglichkeit, dass sie dabei beobachtet wurden.

Zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung an die Polizeidienststelle Kitzbühel unter der Nummer 059133-7200.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
17° / 31°
wolkig
14° / 30°
einzelne Regenschauer
15° / 29°
wolkig
15° / 30°
einzelne Regenschauer
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.