15.11.2019 13:30 |

Mitarbeiter verurteilt

Versteckte Kamera lief am Rotkreuz-WC

Rund ein Jahr ist es her, dass ein Rotkreuz-Mitarbeiter in Tirol für Erschütterung sorgte. Der 29-Jährige soll winzige Kameras im Damen-WC installiert haben. Am Donnerstag musste er sich vor dem Bezirksgericht in Hall verantworten. Eine Geldstrafe wurde verhängt.

Der Grund für diese verwerfliche Tat? „Ich habe mehrere Male obszöne Geräusche aus den Damentoiletten vernommen“, erklärte der Anklagte. Er habe vermutet, dass sich dort ein Mann selbst befriedige. Nur um dem Unhold auf die Schliche zu kommen, habe er die als Kleiderhaken getarnten Mini-Kameras installiert, behauptete er beim Prozess.

Acht Frauen wurden gefilmt
Es wurden aber dann acht Frauen in intimen Situationen gefilmt. Die Videos speicherte er anschließend auf einem USB-Stick. Nach Entdeckung des Vergehens wurde der ehemalige Retter umgehend suspendiert. Doch war dies kein Einzelfall, denn schon im Jahr 2016 hatte der Mann im Bad ein Paar aus seinem Bekanntenkreis gefilmt. Sämtliche Gegenstände der Straftat wurden konfisziert.

Geldstrafe verhängt
Die Richterin verurteilte den Angeklagten wegen des Vergehens nach dem Datenschutzgesetz zu einer unbedingten Geldstrafe in Höhe von 4400 Euro. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Hannah Tilly, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.