28 Haftbefehle:

Ungarischer Serienbetrüger versteckte sich in Linz

In Linz fanden Ermittler einen Ungarn, der sich hier mit falscher Identität versteckte. Aus gutem Grund: Der Serienbetrüger wurde mit 28 Haftbefehlen gesucht!

Zielfahnder des Landeskriminalamtes Oberösterreich nahmen in Linz einen 28-jährigen ungarischen Staatsbürger aufgrund mehrerer europäischer Haftbefehle fest. Gegen den Beschuldigten bestehen insgesamt sechs europäische und 22 nationale ungarische Haftbefehle wegen verschiedenster Eigentums- und Betrugsdelikte.

Falsche Identiät
Er hielt sich unter einer falschen Identität in einer Wohnung in Linz auf und wies sich bei seiner Festnahme mit einem gefälschten ungarischen Führerschein aus. Der Ungar wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.