„Pickerl“ machen

Prominenter Patient: Roberto Blanco im Spital

Prominente Patienten im Linzer Kepler Uniklinikum! Muss man sich um Roberto Blanco (82) und Ehefrau Luzandra sorgen? „Ich lass mich nur durchchecken – quasi das ,Pickerl‘ machen“, strahlt der Sänger in seinem „Lieblingsspital“.

Warum verschlägt es einen der bekanntesten Schlagersänger ausgerechnet in ein Linzer Krankenhaus? „Mit dem Auto fährt man ja auch in die Werkstatt, mit der man am zufriedensten ist“, schmunzelt Blanco. Der 82-Jährige lässt sich im Kepler Uniklinikum durchchecken.

„Er ist topfit“
Und wie steht’s um die Gesundheit? „Es ist ein Wahnsinn, wie fit er mit 82 Jahren noch ist“, so Primar Andreas Shamiyeh, sein behandelnder Arzt.

Wieder auf die Bühne
Schwierigkeiten gab’s nur bei der Anreise: „Der Zug aus Frankfurt hatte 2,5 Stunden Verspätung und Flüge nach Linz gibt’s zu wenige“, so der Sänger. Schon Donnerstag geht’s weiter zum nächsten Auftritt - ein bisschen Spaß muss sein...

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.