11.11.2019 13:10 |

Panne in AKW Temelin

Turbine vibrierte: Reaktorblock vom Netz genommen

Nächster Störfall im umstrittenen tschechischen Atomkraftwerk Temelin: Wegen „erhöhter Vibrationen des Turbogenerators“ musste am Montag der erste Block unplanmäßig vom Netz genommen werden. Die wahrscheinliche Ursache dafür sind Schwankungen der Außentemperatur, teilte die Betreibergesellschaft CEZ mit.

Der Druckwasserreaktor wird vollständig heruntergefahren, um das Problem näher zu untersuchen. Wann der Block wieder ans Netz gehen könnte, ist derzeit noch unklar. In der Vergangenheit war es im AKW Temelin wiederholt zu Problemen mit Turbinenvibrationen gekommen.

Nach Einschätzung der tschechischen Atomaufsichtsbehörde hat der Vorfall keine Auswirkungen auf die nukleare Sicherheit der Anlage. Die in Temelin verwendeten Turbinen sind eine Eigenentwicklung der Firma Skoda Power aus dem westböhmischen Pilsen. Vor fünf Jahren waren die Rotorblätter erneuert und die Bruttoleistung von 1000 auf 1080 Megawatt erhöht worden.

Seit vielen Jahren Kritik von Umweltschützern
Das Atomkraftwerk Temelin in Südböhmen ist nur 60 Kilometer von den Grenzen zu Bayern und Österreich entfernt. Umweltschützer kritisieren die Anlage seit Jahren als besonders störanfällig. In der Kritik steht dabei besonders die Kombination aus russischer Reaktor- und US-amerikanischer Leittechnik.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.