08.11.2019 11:35 |

Gasteiner betrogen

30.000 Euro für einen Oldtimer, der nie ankam

Im Bad Gastein ist im September ein Oldtimer-Liebhaber einem Betrüger aufgesessen. Schaden: 30.000 Euro.

Der 37-Jährige hatte auf einer Plattform ein Fahrzeug in den USA entdeckt und wollte dieses kaufen. Im Zuge der Verhandlungen einigte man sich schließlich auf einen Preis von knapp 30.000 Euro. Der Mann aus dem Gasteinertal überwies in der Folge den Betrag auf ein Konto im Bundesstaat Michigan. Ab diesem Zeitpunkt brach der Kontakt zum vermeintlichen Verkäufer aber schlagartig ab. Auf den Oldtimer wartete der 37-Jährige vergebens. Am Donnerstag ging er schließlich zur Polizei und erstattete Anzeige.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen