04.11.2019 06:00 |

In einem Video

Jugendliche prahlen mit brutalem Mord an Katze

Dieser Fall sorgt für Fassungslosigkeit und schlägt in sozialen Medien hohe Wellen: Jugendliche sollen im obersteirischen Rottenmann eine Katze brutal getötet haben - und prahlen damit auch noch in einem Video! Die Polizei nimmt den Fall sehr ernst - und ein Kind weint verzweifelt um sein geliebtes Haustier „Luke“.

Die Polizei kennt das Video mit der Schilderung des Jugendlichen (quasi das „Geständnis“), kennt einen Hauptverdächtigen, einen weiteren, der gedreht haben soll, und nimmt „den Fall sehr ernst“. Die jungen Steirer werden zeitnah einvernommen. Angeblich existieren sogar weitere Videos - von der brutalen Tat selbst!

„Ich bin völlig fassungslos“
„Ich bin einfach nur verzweifelt und völlig fassungslos. Wer schafft es, einem hilflosen, freundlichen Tier so etwas anzutun?“, ist die Besitzerin von „Luke“ entsetzt. Nachdem sie in sozialen Medien eindringlich nach ihm gesucht hatte, wurde ihr ein Bild ihres süßen Katers zugeschickt. „Tot! Wir können nicht glauben, dass es solche Menschen gibt.“ Ihr kleines Töchterl, das den Schmusekater so geliebt hat, weint nach ihm, ruft „Luke“, sucht ihn immerzu. Wer soll einem Kind so etwas erklären?

„Fall muss genau aufgeklärt werden“
Der Kater war seit 20. Oktober abgängig. „Wir wollen unbedingt, dass dieser Fall genau aufgeklärt wird“, fordert Fritz Neuhofer vom engagierten obersteirischen Verein „Katzen in Not Liezen“. Er spricht aus, was sich wohl viele denken: „Sollte sich dieser Fall wirklich so darstellen, wie ihn die Jugendlichen selbst im Video schildern, dann fragt man sich: Wozu sind solche Leute sonst noch fähig?“

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 13°
einzelne Regenschauer
10° / 13°
einzelne Regenschauer
10° / 14°
wolkig
10° / 12°
einzelne Regenschauer
7° / 8°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen