28.10.2019 08:06 |

Das gab‘s noch nie

Wie Michael Jackson: Hamilton schwebt aufs Podest

Es erinnerte an die Auftritte des „King of Pop“ in den 90ern: Auch Michael Jackson erschien bei seinen Konzerten mittels Spezial-Hebebühne schier aus dem Boden kommend. Lewis Hamilton machte es nach seinem Sieg beim Grand Prix von Mexiko ähnlich - und revolutionär: Wie er, auf seinem Boliden stehend, auf die Bühne schwebte - das gab‘s noch nie.

Valtteri Bottas, der Drittplatzierte, und Sebastian Vettel, Zweiter, warten bereits am Podest. Dann kommt der große Auftritt des Siegers. Lewis Hamilton, nach dem Sieg praktisch Weltmeister, stellt sich auf sein Auto und lässt sich, begleitet von künstlichen Nebelschwaden, nach oben zur Siegerehrung ziehen. Ein spektakuläre Einlage, wie sie die Formel zuvor noch nicht gesehen hatte.

Hamiltons Bolide wurde zuvor im Baseball-Stadion an einer Rampe geparkt. Das machte es möglich, das Auto per Spezial-Aufzug nach oben zu ziehen - und Hamilton eine extravagante Show zu bieten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.