26.10.2019 16:10 |

Junioren-WM

Karate-Hoffnung holt erstes Gold überhaupt

Der Aufschwung im Vorfeld der Olympia-Premiere des Karatesports nimmt weiter kein Ende. Im Nachwuchs zählen Salzburgs Talente zu den weltbesten. Das bewiesen Marina Vukovic (Gold) und Aleksandra Grujic (Bronze) abermals bei der Junioren-WM im von Unruhen gezeichneten Santiago de Chile.

Erstmals überhaupt jubelt rot-Weiß-Rot über WM-Gold im Nachwuchs-Karate. Drei Jahre nach Alisa Buchinger in der allgemeinen Klasse schlug nun Marina Vukovic vom Leistungszentrum Pinzgau bei den Junioren zu. Die 16-jährige Hak-Schülerin zog nach vier souveränen Siegen in Chile ins Finale in der Klasse über 59 Kilo ein, wo sie die amtierende Europameisterin Golubewa (Rus) mit 2:1 bezwang. Bundescoach Manfred Eppenschwandtner jubelte: „Für die Zukunft braucht uns in Salzburg nicht bange zu sein. Es zeigt wieder einmal mehr, wie gut auch die Nachwuchsarbeit in Salzburg läuft. Die gute Arbeit von Thomas Kaserer, der seit ca. drei Jahren als Stützpunkttrainer einmal wöchentlich im Pinzgau mit dem Leistungszentrum trainiert, hat sich hiermit mehr als bewährt.“

Damit sind die Erfolgsmeldungen aus Salzburger Sicht aber keineswegs vorbei. Aleksandra Grujic (ASKÖ Karate Kara) setzte ihren Erfolgslauf, darunter EM-Bronze 2019, fort, sicherte sich bis 48 Kilo auch diesmal Platz drei. Die 17-jährige SSM-Schülerin scheiterte zwar an der späteren Siegerin aus Ägypten, kämpfte sich über die Trostrunde aber ohne Punktverlust noch aufs Podium vor.

Einzig Matthias Kowarik (Kara; Junioren bis 61 Kilo) blieb aus Salzburger Sicht bislang unplatziert. Am Sonntag folgen noch in der U21 die für Wels startenden Salzburgerinnen Lora Ziller und Lejla Topalovic. Mit Gold und Bronze von Vukovic und Grujic hält der heimische Karatebund nun bei vier Medaillen. Zuvor hatten die Celo-Schwestern Funda und Isra jeweils Bronze in den Katabewerben geholt.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.