23.10.2019 08:57 |

Wirbel um Bauprojekt

Betonklotz in Siedlung: Anrainer auf Barrikaden

Riesenwirbel in der Salomongasse in Wien-Jedlersdorf: Eine Immobiliengesellschaft plant, auf einem Grundstück zehn Wohnungen zu errichten. Die Anrainer kündigen Widerstand an und erhalten Unterstützung von Bezirksrat Hans Jörg Schimanek (WIFF): „Das zerstört den Charakter der Gartensiedlung.“

Das Grundstück war bisher nur mit einem kleinen Einfamilienhaus bebaut. Laut der Homepage des Immobilienunternehmens sind dort zehn Wohneinheiten und neun Tiefgaragenplätze geplant. „Das Projekt passt wie die Faust aufs Auge in unsere Gartensiedlung“, meinen Anrainer. Der Widerstand dürfte aber bereits Früchte tragen.

Bauverhandlung „kurzfristig abgesagt“
Laut Schimanek wurde eine für diese Woche geplante Bauverhandlung kurzfristig abgesagt. Um dem Projekt dauerhaft einen Riegel vorzuschieben, fordert der WIFF-Bezirksrat jetzt, Bauverbote auf Zeit zu verhängen, wie etwa bereits in der Nordrandsiedlung.

Zitat Icon

Offenbar haben unsere Proteste nun doch noch gewirkt. Immerhin wurde jetzt die Bauverhandlung kurzfristig abgesagt. Um den Siedlungscharakter zu erhalten, sind Bauverbote notwendig.

Bezirksrat Hans Jörg Schimanek (WIFF)

Auf diese Weise soll der Charakter der Gartensiedlung nahe der Gerasdorfer Straße erhalten bleiben, so Schimanek.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen