Gefahr für Tiere

740 Tonnen Mist neben Oberösterreichs Straßen

Getränkedosen, Plastiksackerln, Wurstsemmeleinwickelpapier, PET-Flaschen – in Oberösterreich wurden im Vorjahr unglaubliche 740.000 Kilo Müll neben den Straßen eingesammelt! Der Mist ist auch für Tiere lebensgefährlich und ärgert die Bauern, die sich nun mit dem Landesabfallverband zusammentun.

„Die großen Dinge wie Kühlschränke oder Autoreifen werden kaum noch illegal abgeladen, aber beim Müll, den wir einfach gerade in der Hand haben und nicht mit heimnehmen wollen, sind viele Landsleute gedankenlos“, sagt Roland Wohlmuth, Vorsitzender des Landesabfallverbandes.

„Müll gefährdet Tiere“
Im Vorjahr haben Asfinag-Mitarbeiten auf den oö. Autobahnen 250 Tonnen Müll gesammelt, neben den Landesstraßen klaubten die Straßenmeisterei-Mitarbeiter 400 Tonnen auf und bei der jährliche Flurreinigungsaktion füllten 28.000 Freiwillige 87 Tonnen „Kleinmist“ in Säcke. Weil – anders als im Wald, wo die öffentliche Hand für die Entsorgung illegal abgelagerten Mülls zuständig ist – die Bauern auf Wiesen und Feldern selbst für Sammeln und Wegbringen von Müll zuständig sind, schließt sich die Präsidentin der Landwirtschaftskammer mit dem Abfallverband zusammen: „Der Müll gefährdet unsere Tiere, wenn er mitgefressen wird“, sagt Michaela Langer-Weninger. Sie fordert, dass die Strafen für „Littering“, also das achtlose Wegwerfen von Müll, auf bis zu 500 € erhöht werden und setzt sich mit dem Abfallverband für ein Pfandsystem für Dosen und Flaschen ein.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen