21.10.2019 14:45 |

Crash in Münzgasse

Unfalllenker stellte sich nach Flucht doch selbst

Nach einem Auffahrunfall mit Sachschaden vorerst geflüchtet ist am Sonntag ein 21-Jähriger in Salzburg. Er stellte sich dann aber doch noch freiwillig der Polizei.

Der junge Mann hatte um 10.45 Uhr in der Münzgasse zu spät bemerkt, dass der Lenker (41) vor ihm vor dem Zebrastreifen angehalten hatte, um Fußgänger passieren zu lassen. Der 21-Jährige prallte mit seinem Wagen in das Heck des Vordermanns. Er fuhr danach aber ohne die Daten auszutauschen weiter. Der 41-Jährige erstattete Anzeige. Gegen Abend stellte sich der Unfalllenker schließlich in der Inspektion Rathaus der Polizei. Er gab zu keinen Führerschein zu haben. Der Mann wurde angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen