Einstimmig:

Parteien rüsten zum Kampf gegen das Müllwerk

Alarmstimmung herrscht derzeit in Theresienfeld im Bezirk Wiener Neustadt. Denn just in dem durch den Skandal um die Fischer-Deponie bekannt gewordenen Ort soll eine Abfallbehandlungsanlage entstehen, angeblich die größte Österreichs. Im Gemeinderat stellten sich nun alle Fraktionen geschlossen gegen das Projekt.

Die Nachricht über Pläne für ein riesiges Müllwerk hat - wie berichtet - in Theresienfeld wie eine Bombe eingeschlagen. Selbst Bürgermeisterin Ingrid Klauninger war von den Plänen überrumpelt worden: „Weil wir als Gemeinde ja nicht die zuständige Behörde sind.“ Um möglichst vielen Bürgern Platz zum Zuhören zu bieten, verlegte Klauninger die Sitzung des Gemeinderats am Dienstabend extra in den großen Rathaussaal. Dort fasste sie jene Daten zusammen, die bisher durchgesickert sind: 500.000 Tonnen Abfall sollen hier bearbeitet werden. Zu rechnen sei mit bis 350 Lkw-Fahrten pro Tag.

In Betrieb soll das Werk Montag bis Freitag von 6 bis 22 Uhr sein. Klare Ansage der Ortschefin: „Wir werden alles tun, um dieses Werk zu verhindern. Immerhin liegt das Brunnenfeld in der Nähe, ebenso der neue Kindergarten und der Neubau des Wiener Neustädter Spitals.“ Eine Resolution gegen die Müllanlage an das Land wurde einstimmig verabschiedet.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
-0° / 9°
heiter
-1° / 8°
heiter
-1° / 8°
heiter
1° / 9°
wolkig
-2° / 4°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen