15.10.2019 07:51 |

In Kolumbien gefasst

81-Jährige schmuggelte Kokain in Rollstuhl

Eine 81-jährige Frau ist auf einem kolumbianischen Flughafen mit rund drei Kilogramm Kokain erwischt worden. Das in kleinen Päckchen verpackte Suchtmittel war in ihrem Rollstuhl versteckt. Die Frau soll gegenüber den Zollwachebeamten versichert haben, nichts von dem Schmuggelversuch gewusst zu haben, wie mehrere Medien berichten.

Wer ihr das weiße Pulver ohne ihr Wissen untergejubelt und im Rollstuhlrahmen versteckt hatte, das stellte die offenbar überraschte Pensionistin, die vom Jose Maria Cordova International Airport bei Medellin nach Spanien fliegen wollte, vor ein Rätsel. Ein Polizeisprecher erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AP, dass nun Personen im Verwandten- und Bekanntenkreis der 81-Jährigen näher in Augenschein genommen würden.

Ältere Menschen als „Drogenkuriere“
Dem Vernehmen nach handelt es sich heuer bereits um den vierten Versuch dieser Art, Drogen nach Europa zu schmuggeln. Jedes Mal waren die „Drogenkuriere“ ältere Kolumbianer.

Gabor Agardi
Gabor Agardi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen