13.10.2019 11:00 |

Möbel- und Supermärkte

Frühes Weihnachtsfieber im Salzburger Handel

Es muss wohl jedes Jahr noch ein bisschen früher sein: In den heimischen Supermärkten und Möbelhäusern ist seit Anfang Oktober das Weihnachtsfieber ausgebrochen. Ob Schoko-Nikolaus, Adventkalender oder Baumschmuck - alles wird bereits angeboten. Da vergeht so manchem rasch die Vorfreude auf das Fest.

Wenn jetzt im Möbelhaus „Last Christmas“ erklingt, sollen die Käufer zu den Ständern mit den Weihnachtsprodukten gelockt werden. Christbaumkugeln, Beleuchtung, Schoko-Behang, Deko-Utensilien - alles glitzert golden, silbern und rot. So wie beim Winter- und Sommerabverkauf beginnt auch der Weihnachtsverkauf immer noch früher. Während die Schoko-Weihnachtsmänner über den Ladentisch wandern, werden in den Fabriken bereits die Maschinen auf Osterhasen umgestellt.

„Wir müssen uns dem Trend beugen. Wenn es bei allen schon Weihnachtsmärkte gibt, müssen wir auch einen aufbauen“, verrät eine Möbelhaus-Angestellte in Eugendorf. Außerdem gebe es durchaus Kunden, die schon jetzt zugreifen. So auch in den Supermärkten, wo Lebkuchen und Co. im Einkaufswagerl landen.

Mitten in den Vorbereitungen stecken auch die Christkindlmarkt-Standler. Gestartet wird am 21. November, aufgebaut wird ab der ersten Novemberwoche.

Bei der Caritas wurden bereits Briefe für die Christkindlaktion vorbereitet. „Wir suchen nach Spendern für die Packerl“, so Direktor Johannes Dines. Ab November wird für Einheimische in Not gesammelt. „Da geht es um Unterstützung bei den Heizkosten, bei der Miete oder im Krankheitsfall.“ Über die Sozialberatungszentren und die Pfarren erfahre man von Notleidenden. „Es ist für uns die intensivste Arbeitszeit. Es geht aber nicht nur um Spenden, sondern auch um menschliche Wärme. Viele sind einsam, wir helfen da.“

 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen