12.10.2019 12:40 |

In Salzburg-Lehen

Türsteher verpasste einem Spieler einen Kopfstoß

Die Polizei hatte am Freitagabend alle Hände voll zu tun: Ein 34-jähriger Türsteher eines Glücksspielbetriebes soll einen 49-jährigen Gast durch einen Kopfstoß im Bereich der Nase schwer verletzt haben.

Das Opfer verlor zuvor beim Glücksspiel einen höheren Geldbetrag und bettelte bei den anderen Gästen um Geld. Deswegen wurde der Mann vom Türsteher aus dem Glücksspielbetrieb verwiesen. Der 49-Jährige kam jedoch einige Male in die Nähe des Eingangsbereichs zurück und als er den Betrieb wieder betreten wollte, wurde er vom Türsteher abgedrängt. Anschließend kam es zu der tätlichen Auseinandersetzung, bei dem das Opfer schwer verletzt wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen