05.10.2019 16:45 |

Vier Stunden gesperrt

140 Einsatzkräfte üben im Tauerntunnel

Nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw und ein Lkw im Tauerntunnel steht ein Fahrzeug in Flammen, mehrere Personen sind eingeklemmt und benötigend dringend medizinische Hilfe. Das ist das Szenario für die heute Abend groß angelegte Einsatzübung, an der sich rund 140 Personen von Asfinag, den Feuerwehren Flachau und Zederhaus, Rettungsdiensten, Polizei und Bezirkshauptmannschaft beteiligen. Ziel der Übung: Im Ernstfall müssen die Alarmierung, die Koordination der Hilfskräfte und die Kommunikation optimal und ohne Zeitverzögerung laufen.

„Das Szenario sieht einen Unfall und den Brand eines Fahrzeuges im Tunnel vor. Löschen, Suchen und die rasche Erstversorgung von Verletzten stehen am Programm“, sagt Dagmar Jäger, Tunnelsicherheits-Verwantwortliche bei der Asfinag.

Tunnel ist stundenlang gesperrt

Richtung Villach sowie Richtung Salzburg ist der Tauerntunnel von 17 bis 21 Uhr gesperrt. Der Pkw-Verkehr wird während der Übung zwischen den Anschlussstellen Altenmarkt und St. Michael im Lungau über die B99 Katschbergstraße umgeleitet. Der Schwerverkehr muss in diesem Zeitfenster großräumig ausweichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter