30.09.2019 10:44 |

Schockgeständnis

Jeremy Meeks: „Ich war ein Heroin-Baby“

Jeremy Meeks gilt seit 2014 als der berühmteste Gefängnisinsasse der Welt, nachdem ein Verhaftungsfoto von ihm viral gegangen war. Jetzt hat der „Hot Felon“ („heißer Verbrecher“) seine schockierende Kindheit offenbart.

In einem Interview mit der Moderatorin Chelsea Grayson für die Serie „What‘s Your Water“ sprach der 35-Jährige jetzt erstmals offen über seine schwere Kindheit. Und die Details sind extrem bedrückend: „Meine Eltern waren Heroin-Abhängige und ich war ein Heroin-Baby“, erklärte er.

Vater ermordetet Freundin der Mutter
„Meine Kindheit war also sehr, sehr dunkel. Als ich neun Monate alt war, brachte mein Vater die beste Freundin meiner Mutter um, weil sie die Einzige war, die wusste, wo wir waren. Sie wollte es ihm nicht verraten, also erstach er sie - ohne zu wissen, dass wir die Wohnung über ihr gemietet hatten.“

Sein Vater sei ins Gefängnis gekommen und er habe seiner Mutter in der Zeit geholfen, über ihre Sucht hinwegzukommen, so Meeks weiter: „In einem Heroin-Haushalt aufzuwachsen, ist wirklich hart. Du wirst schnell erwachsen und musst dafür sorgen, dass etwas auf den Teller kommt.“

„Noch zusammen“
Mit dem Interview lenkt Meeks von den Gerüchten ab, die seit Wochen über seiner Beziehung kreisen. So soll er sich von der Topshop-Erbin Chloé Green getrennt haben. Im Interview mit „TMZ“ dementierte er die Trennungsgerüchte vor Kurzem aber höchstpersönlich und erklärte: „Wir sind immer noch zusammen.“

Als von der angeblichen Trennung berichtet worden war, versucht die 28-jährige Chloé gerade ihre gemeinsame Wohnung in London zu verkaufen. Ein Insider fügte an: „Sie haben sich vor zwei Monaten getrennt, aber sie reden immer mal wieder miteinander.“

Neue Partner?
Jeremy und Green hatten sich 2017 kennengelernt, als das Model noch mit seiner Ex-Frau Melissa zusammen war, mit der er den zehnjährigen Sohn Jeremy Jr. hat. Derweil sind allerdings sogar Fotos der beiden mit neuen Partnern aufgetaucht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.