Premiere von „Tschick“

Roadtrip auf dem Sofa

Einfach abhauen! Das wollen die beiden Burschen Maik und Tschick und erleben einen Sommer voller Überraschungen. Der Roadtrip findet auf der Studiobühne des Landestheaters auf einem Sofa statt - Fantasie ist alles, was man braucht. „Tschick“ wurde vom Jungen Theater entzückend und witzig umgesetzt.

Viel hat man der Produktion von Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ (Bühnenfassung: Robert Koall) nicht zugestanden: Auf der kleinen Studiobühne des Landestheaters machen das Junge Theater und Regisseurin Tanja Regele aber das Beste daraus. Einzig nennenswertes Requisit ist ein Sofa, das unter anderem zum Auto für den abenteuerlichen Roadtrip umfunktioniert wird (Bühne und Kostüme: Angelika Katzinger).

Flott und witzig
Aber so lebhaft und begeistert wie Friedrich Eidenberger („Maik“) und Alexander Köfner („Tschick“) damit „fahren“, reißen sie einen dennoch mit. Gemeinsam mit Sofie Pint, die alle Nebenrollen besetzt, zeigen die jungen Darsteller, die allesamt neu im Ensemble sind, enormes Potenzial. Die eineinhalb Stunden für alle ab 13 Jahren kommen flott und witzig daher, man schließt die liebenswerten Loser rasch ins Herz. Schade nur, dass keine größere Produktion gewagt wurde - die Romanvorlage verkaufte mehrere Millionen Kopien, das hätte man sich schon trauen können.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter