Radfahrerin verletzt

Pkw-Lenker (44) stellte sich nach Fahrerflucht

Eine afghanische Radfahrerin (46) wurde auf der B158 Richtung Bad Ischl von einem Pkw erfasst und kam zu Sturz. Der Unfalllenker (44) verständigte zwar die Polizei, fuhr danach aber einfach weiter. Am nächsten Tag stellte er sich im Beisein seines Anwaltes bei der Polizeiinspektion Bad Ischl.

Am 15. September um 20.12 Uhr ereignete sich auf der B158 von St. Gilgen in Richtung Bad Ischl bei Straßenkilometer 48,6 ein Verkehrsunfall, bei dem eine 46-jährige afghanische Radfahrerin aus Bad Ischl von einem Pkw von hinten erfasst wurde. Die Frau stürzte und kam neben der Straße am Straßenbankett zum Liegen. Der Unfalllenker blieb einige Meter nach der Unfallstelle stehen und verständigte die Polizei.

Beschädigter Pkw festgestellt
Danach verblieb er jedoch nicht am Unfallort, sondern fuhr nach Hause und beging somit Fahrerflucht. Die Radfahrerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstbehandlung im Salzkammergut Klinikum Bad Ischl in das Ukh Salzburg überstellt. Die Beamten konnten die Wohnadresse des Fahrerflüchtigen ermitteln, wo dieser zwar nicht angetroffen, der beschädigte Pkw aber festgestellt werden konnte. Am 16. September stellte sich der 44-Jährige aus Bad Ischl im Beisein eines Anwalts bei der Polizeiinspektion Bad Ischl. Er wird angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter