12.09.2019 19:39 |

Glimpflicher Ausgang

Arbeiter geriet in Matrei in den Stromkreis

Ein Schutzengel stand einem 21-Jährigen bei, der am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in Matrei in Osttirol einen Stromschlag erlitt.

Der junge Mann - ein Einheimischer - war mit Prüfarbeiten an einer Wärmepumpe beschäftigt. Dabei wollte er mit einer Zange ein stromführendes Kabel herausnehmen.

Aus unbekannter Ursache geriet der 21-Jährige jedoch in den Stromkreis und erlitt einen Stromschlag. Glücklicherweise löste der FI-Schalter sofort aus, dass er - ersten Meldungen zufolge - wohl ohne größere Verletzungen davonkam.

Dem Mann war lediglich unwohl, deshalb brachte ihn der Notarzthubschrauber zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Lienz.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
5° / 20°
heiter
4° / 21°
wolkig
3° / 18°
heiter
5° / 21°
wolkig
6° / 21°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter