Skandal bei EM-Quali

Eklat! Zeigt Slowakei-Team-Physio blanken Hintern?

Seinen blanken Hintern soll ein Mitglied des slowakischen Trainerstabes den ungarischen Fans am Dienstag beim EM-Quali-Spiel Ungarn - Slowakei (1:2) gezeigt haben. Die Tat des slowakischen Physiotherapeuten sorgt jetzt für Kopfschütteln auf beiden Seiten.

Wie das slowakische Portal „parameter.sk“ berichtete, kam es am Dienstag nach dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Ungarn und dem Nachbarland Slowakei zu einem Eklat im Groupama-Stadion von Budapest. Ein Mitglied des slowakischen Trainerstabes soll den ungarischen Fans seinen blanken Hintern gezeigt haben.

Mehrere Augenzeugen
Balint Barak, der Chefredakteur des Online-Portals, sagte, dass mehrere Augenzeugen die Tat gesehen haben. Der Physiotherapeut des slowakischen Teams, Marian Drinka, soll mit dieser Provokation den slowakischen Sieg gefeiert haben. Monika Jurigowa, Sprecherin des slowakischen Fußballverbandes, bedauerte den Vorfall und sagte, dass der Verband sich damit befassen wird.

Fan-Beziehungen nicht gerade rosig
Die Fan-Beziehungen der beiden Länder sind nicht gerade rosig. Teile der Südslowakei gehörten vor 1920 Ungarn. Die ungarische Volksgruppe ist die zahlenmäßig größte Volksgruppe des Landes. In den Neunziger-Jahren provozierten die slowakischen Ultras mit dem Banner „Ungarn? Nein, Danke“. Die ungarischen Fans haben diesmal die slowakische Nationalhymne ausgepfiffen. Solche Aktionen sorgen nur für unnötige Spannungen zwischen den beiden Lagern.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.